Auf Einladung des CDU-Kreisvorsitzenden und Europaabgeordneten Daniel Caspary besuchte die Junge Union Karlsruhe-Land gegen Ende des Jahres 2016 das Europäische Parlament in Straßburg.

Mit dem Bus fuhren knapp 25 Mitglieder gemeinsam mit weiteren Kollegen der Jungen Union Nordbaden ins Elsass, wo zunächst eine Führung durch das Parlament und ein kurzer Besuch im Plenarsaal auf dem Programm standen.

Nach einem anschließenden gemeinsamen Abendessen mit den Europaabgeordneten Daniel Caspary, Andreas Schwab und Nordbert Lins standen schließlich die drei Abgeordneten für Fragen zur Verfügung.

Dabei wurden vielfältige Themen diskutiert, allen voran der bevorstehende Ausstieg Großbritanniens aus der EU und die damit verbundenen Auswirkungen auf die verbleibenden Mitgliedsstaaten. In diesem Punkt machten beide Abgeordneten deutlich, dass die kommende Zeit für Großbritannien nicht einfach werden würde und die Briten sich auch als Nicht-EU-Mitglied an europäische Gesetze und Vorgaben halten müssten, um weiterhin Handel mit der EU betreiben zu können.

Aus Sicht der Jungen Union Karlsruhe-Land stellte der Besuch im Europäischen Parlament einen gelungenen vorweihnachtlichen Jahresabschluss dar, der zudem zahlreichen Mitgliedern einen spannenden Einblick in das aktuelle europapolitische Geschehen ermöglichte.

« JU fordert intelligente Lösungen anstatt Blauer Plakette / „Innerstädtischer Einzelhandel gefährdet“ JU fordert Erhöhung des Verteidigungshaushalts »